Bild der Woche
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 22 Benutzern am 20.05.17 2:12
Shoutbox
Die neuesten Themen
» Katzenzimmer wieder besetzt
03.10.17 8:23 von Dinie1712

» Prozente Party
27.07.17 23:38 von Silvia1

» Herrchens Liebling
27.07.17 17:48 von Pauli3

» das chaos kommt zurück
10.06.17 16:07 von chaosqueen93

» Die NuK Pfotenhilfe Schmuckschatulle
09.03.17 10:30 von Silvia1

» DRINGEND - Pflegestelle für 2 Katzen gesucht
19.02.17 22:44 von Silvia1

» Dicker erzählt
25.12.16 21:32 von Dorise

» Kokos / Kirschlikör Kugeln
18.12.16 11:27 von Silvia1

» Rumkugeln
18.12.16 11:21 von Silvia1

Shoplinks



-





















medpex Versandapotheke





Statistik
Wir haben 13 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist chaosqueen93.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 4739 Beiträge geschrieben zu 478 Themen

Erste Hilfe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erste Hilfe

Beitrag  Pauli3 am 30.08.15 13:41

Verbrennungen

Hat sich die Katze am offen Feuer oder einer Herdplatte verbrannt, kann kühles fliessendes Wasser für erste Linderung sorgen. Danach sollte die Wunde mit einem sterilen Tuch abgedeckt werden und dann ab zum TA.

Bitte keine alten Hausmittel, wie Butter oder Mehl auf die Wunden verwenden.

Offene Wunden

Kommt die Katze mit offenen Wunden von ihrem Freigang nach Hause, sollte sie erstmal mit lauwarmen Wasser gesäubert werden. Ist die Wunde nicht tief, heilt sie eigentlich von selbst.

Bei tieferen Wunden kann ein Druckverband gemacht werden und dann ab zum TA. Auch hierbei bitte kein Desinfektionsmittel verwenden. Die Mittel erschweren bei einer Katze nur die Heilung.

Atemnot

Bei Aufregung der Katze kann es schon mal passieren, dass die Katze schneller atmet als sonst. Legt sich das nach einer Weile nicht, ist es ein Anzeichen für eine Verletzung oder Krankheit.

Als erstes sollte man ins Mäulchen schauen, ob vielleicht ein Insekt zugestochen hat. Das beste ist sofort mit kühlem Wasser zu spülen oder ein Eiswürfel am Hals legen.

Bitte dann sofort und ruhig zum TA. Ruhig deshalb, weil Panik der Dosis sich auf die Katze übertragen würde und somit noch mehr Atemnot von ihr dazukommt.

Verschluckter Fremdkörper

Wenn die Katze ein Fremdkörper verschluckt hat, beginnt sie meist zu würgen und viel Speichel kommt aus dem Maul. Auch hat sie meist große Schmerzen beim hochheben.

Als erste kann man ins Mäulchen schauen, ob etwas zwischen den Zähnen hängt. Das dann ganz vorsichtig entfernen.

Ansonsten bitte ganz rasch und ruhig ohne jeglichen Stress sofort zum TA. (Lebensgefahr)

__________________________________________________________________________________________________________________________________________
mit Mütze winken Grüßli von Pauli


Katzen sind die besseren Menschen auf 4 Pfoten
avatar
Pauli3
Fressnapfkontrolleur
Fressnapfkontrolleur

Anzahl der Beiträge : 667
Alter : 57
Ort : Schwerin

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten