Bild der Woche
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 22 Benutzern am 20.05.17 2:12
Shoutbox
Neueste Themen
» Zwei Rabauken suchen neuen Wirkungskreis
Gestern um 20:39 von Silvia1

» Mama Francine sucht..
Gestern um 20:34 von Silvia1

» Jetzt bin ich Pflegestelle
31.12.17 16:51 von Maustier5

» Kette mit Kätzchen
30.12.17 13:02 von Silvia1

» Hallo Sechser..
22.12.17 11:12 von Silvia1

» Katzenzimmer wieder besetzt
19.12.17 6:17 von Britta45

» Zoo Royal Gutschein 10 €
15.12.17 11:08 von Silvia1

» Erneuerungen
14.12.17 15:38 von Silvia1

» Medpex Gutschein 5 €
13.12.17 21:18 von Silvia1

Shoplinks







medpex Versandapotheke




























Statistik
Wir haben 11 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist dertester.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 4982 Beiträge geschrieben zu 507 Themen

Bauchspeicheldrüsenentzündung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bauchspeicheldrüsenentzündung

Beitrag  Pauli3 am 30.08.15 14:02

Krankheitszeichen:

Mattigkeit, Futterverweigerung, Austrocknung. Abmagerung, Untertemperatur, seltener auch Fieber , Erbrechen, Bauchschmerzen mit verspannter Bauchdecke, gelegentlich Durchfall. Hinzu kommen Symptome
von häufig gleichzeitig bestehenden Erkrankungen wie Gelbsucht, bei Gallengansentzündung / Verschluss oder gesteigerter Durst und Harnabsatz bei Zuckerkrankheit. (Diabetes mellitus).

Vorwiegend langsame und schleichende Krankheitsentwicklung, nur selten dramatische Verlaufsformen ( akute Pankreatitis). mit starken Vorderbauch schmerzen. Bauchhöhlenergüssen, Bauchfellentzündung. Fieber und Schock.

Ursache:

Pankreasverletzungen ( Fenstersturz, Tritt, Autounfall).
Entzündungen der Gallengangsystems ( Cholangitis / Cholaniohepatites)
Infektionen ( z.B. Toxoplasmen)
Vergiftungen, Tumoren

Durch die ausgelöste Entzündung kommt es zu massiv gesteigerten Produktion von Verdauungsenzymen., die zur Selbstverdauung der Bauchspeicheldrüse führen können.

Vorkommen:

Katzen aller Rassen und beiderlei Geschlechts betroffen. vorwiegend erkranken ältere Katzen. Seltener als beim Hund und meist weniger dramatischer Verlauf.
Pankreastumoren selten und vorwiegend bei alten Tieren.

Untersuchung und Behandlung:

Gründliche Allgemeinuntersuchung mit Tasten des Bauches, Blutuntersuchung ( ua. Bauchspeicheldrüseensyme Lipase und Amylase).Röntgen, Ultraschall, Bauchhöhlenpunktion, mit anschließender Untersuchung der gewonnenen Bauchhöhlenflüssigkeit.

Sofortiger vollständiger Flüssigkeits- und Nahrungsentzug für einige Tage zur Ruhigstellung der Bauchspeicheldrüse. Schockbehandlung, Flüssigkeitsinfusionen, künstliche Ernährung, Antibiotika,
entzündungshemmende und schmerzlindernde Medikamente, Anfüttern mit spezieller leicht verdaulicher und hochwertiger Diätkost.
(weich gekochter Reis mit Magerquark, Ei oder magerem Muskelfleisch. in vielen kleinen Portionen. Operation bei Bauchspeicheldrüsentumoren, jedoch ungünstige Langzeitprognose, da häufig schon Tochtergeschwülste.

Quelleaus dem Buch „ Patient Katze“ aus dem Haus Reutlingen Verlag. Oertel + Spörer 2001

__________________________________________________________________________________________________________________________________________
mit Mütze winken Grüßli von Pauli


Katzen sind die besseren Menschen auf 4 Pfoten
avatar
Pauli3
Fressnapfkontrolleur
Fressnapfkontrolleur

Anzahl der Beiträge : 709
Alter : 57
Ort : Schwerin

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten